News Ticker

10.000 Klimaanlagen: Stadt Wien will Mariahilferstraße klimatisieren

21 Grad Celsius sollen die Kassen selbst im Hochsommer klingeln lassen.

Wien. Vor einigen Jahren wurde die innere Mariahilferstraße bereits verkehrsberuhigt. Nun wird die Einkaufstraße wahrhaft zum Shopping-Boulevard der Superlative. Die etwa 1,8 Kilometer lange Flaniermeile soll bis zum nächsten Sommer mit rund 10.000 bodennahen Klimaanlagen bestückt und somit auf konstante 21 Grad Celsius temperiert werden.

Eintrag ins Buch der Rekorde

Die Mariahilferstraße wäre nach dem Abschluss der Bauarbeiten die längste unüberdachte und klimatisierte Einkaufsstraße der Welt, die selbst vom Mond aus sichtbar ist. Dieses Faktum könnte der Stadt Wien sogar einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde verschaffen.

Meinungen gespalten

Während dem Projekt „Mahü wiad küh“ viele Anrainer des siebenten Gemeindebezirks kritisch gegenüber stehen, freuen sich Wiens Grüne: „Durch den Einsatz der 10.000 Kühlgeräte könnte sich auch die globale Erderwärmung signifikant einbremsen. Unseren Berechnungen zufolge könnten so 0,005 Pinguine in der Antarktis gerettet werden“.

Hier geht’s zu unserer Facebook-Seite. Fan werden und immer informiert bleiben!

 

(Bildquellen: Christian Fürthner/MA 28, kim trayanor/geograph.org.uk, Air conditioning units (CC BY-SA 2.0) Montage)